Kontakt | Partner | Haftung | Impressum
 

Die 8 besten Kochzeitschriften für Hobbyköche

Bild: kochtopf/ flickr.com

In Zeiten des Internets finden sich sehr viele Rezepte und Koch-Ratgeber in wenigen Minuten. Dennoch haben die klassischen Kochzeitschriften im digitalen Zeitalter überlebt. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Wer beruflich viel vor dem PC sitzt, möchte zumindest an den Familienwochenenden den Rechner ruhen lassen und in einer Zeitschrift schmökern. Die optische Gestaltung in Magazinen ist zudem meist etwas ansprechender gestaltet als in den bekannten Rezept-Foren.
Ich zeigen nun die nach meiner Ansicht besten Kochzeitschriften für anspruchsvolle Hobbyköche.

Platz 1: Der Feinschmecker

Zeitschrift "Der Feinschmecker"Der Vorteil dieser Zeitschrift besteht definitiv in der internationalen Rezeptvielfalt. Mit verschiedenen Themenschwerpunkten finden sich hier umfangreiche Rezepte ebenso wie weniger aufwendige Menüs, die auf die Schnelle zubereitet werden können. Weltoffene Menschen werden zudem den Restaurant-Führer und Wein-Teil zu schätzen wissen. Der Feinschmecker erscheint bei mir monatlich im Briefkasten und ist sein Geld für die zwölf Zeitungen im Jahr definitiv wert. Die Zielgruppe sind tatsächlich Gourmets, meine ich.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 2: Essen & Trinken

Zeitschrift "Essen & Trincken"Um ein klassisches Magazin handelt es sich bei Essen & Trinken. Rezepte und Menüs sind hier nur einer von mehreren Teilen. Leserbriefe und Themenseiten rund um das Essen und Trinken sowie kulinarische Reisen werden regelmäßig thematisiert. Wer also einen Kochvorschlag in die Tat umgesetzt hat, kann sich mit dieser Zeitschrift in der Hand zum Verdauen in den Sessel setzen und ein wenig schmökern. Viele Bilder, anschauliche Beschreibungen und Erfahrungsberichte sorgen für seichte Unterhaltung. Verschiedene Schwierigkeitsgrade bringen den Hobbykoch an seine Grenzen. Jeden Monat warten somit interessante Beiträge auf den Abonnenten.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 3: Kochen & Genießen

Bei dieser Zeitschrift freut sich nicht nur der Hobbykoch sondern auch der ambitionierte Bäcker. Neben vielen Rezepten zum Nachkochen und –backen werden Tipps zum geeigneten Wein für diverse Gerichte gegeben. Sehr nett ist die Angabe diverser Schwierigkeitsgrade, damit sich der eifrige Koch bzw. Bäcker in regelmäßigen Abständen verbessern und neue Erfahrungen sammeln kann. Anschauliche Anleitungen und viele Bilder garantieren das Gelingen aller Speisen. Auch hier kann sich der Empfänger auf monatlich neue Rezepte freuen.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 4: Jamie

Die Zeitschrift von Jamie Oliver spricht die exklusiveren Hobbyköche an. Selbstverständlich zeigt der britische Profikoch seine besten Rezepte zum Nachkochen. Neben diesen Rezeptempfehlungen erhält der Leser Tipps zum Kochen und Zubereiten quasi aus erster Hand. Anspruchsvolle Reportagen wecken das Interesse des Abonnenten auch abseits von Küche und Zutaten. Wer den Profi schon kannte, bevor er sein Wissen in der Jamie weiter gab, kommt mit diesem Magazin voll auf seine Kosten. Aber auch Neulinge werden sich angesprochen fühlen. Das Magazin erscheint sechsmal im Jahr.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 5: LECKER

Zeitschrift "LECKER"
Von exotischen Rezepten bis zu guter alter Hausmannkost bietet das Magazin LECKER regelmäßig ausgefallene Menüs zum Nachkochen. Es richtet sich mit seinen Rahmenthemen an junge und mittlere Köche, die gern Neues ausprobieren, aber auch der klassischen Küche ab und an den Vorrang geben. Natürlich kommen in diesem Zusammenhang sowohl Süßspeisen als auch vegetarische Gerichte vor. Interessant finde ich die Blitzgerichte, die tatsächlich schnell und ohne größeren Aufwand auf dem Tisch landen. Im Jahr werden zehn Zeitungen versendet.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 6: Lust auf Genuss

Wie der Titel schon zeigt, möchte diese Zeitschrift das Besondere hervorheben. Kreativität und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem gehören zu den erklärten Prinzipien dieses Magazin und ich finde, dass dies auch gut thematisiert wird. Aktuelle Themen und dazu passende Rezepte vereinen die Möglichkeit des leidenschaftlichen Kochens mit saisonalen Besonderheiten. Die monatlichen Zeitschriften sind ihr Geld deshalb wert.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 7: La Cucina Italiana

Mit der Ausrichtung auf mediterrane und italienische Gerichte spricht dieses Magazin sehr viele Leser und Hobbyköche in Deutschland an. Ausgefallene Speisen und Rezepte italienischer Profiköche und Restaurants fordern die heimischen Köche durchaus und reizen den Gaumen. Ein meinen Augen ist die La Cucina Italiana die beste Zeitschrift für italienische Gerichte und Rezepte. Wer gern in Italien bzw. italienisch isst und sich häufiger an mediterranen Gerichten versucht, findet hier anspruchsvolle Rezepte und gelungene Hinweise. Jeden zweiten Monat erscheint die deutsche Ausgabe des Magazins.
Weitere Informationen gibt es hier.

Platz 8: Lisa Kochen & Backen

Zeitschrift "LISA Kochen & Backen"Neben vielen interessanten und vor allem gesunden Rezepten finden sich in der Lisa Kochen & Backen zahlreiche Anregungen. In meinem halbjährigen Probe-Abo hat mich die Zeitschrift für die einfache Frau für wenig Geld durchaus überzeugt. Vorrangig die umfassenden Informationen zu Zutaten und Pflanzen erweitern die Allgemeinbildung im Bereich der gesunden Ernährung. Die Themen Körpergefühl und Wellness richten sich explizit an Köchinnen. Als Ergänzung ist die Lisa Kochen & Backen deshalb empfehlenswert.
Weitere Informationen gibt es hier.

Kommentare
  • Dienstag, 25. September 2012 um 14:09 Uhr
    Geschrieben von Micha

    Hallo erstmal :)

    eine wirklich gute Zusammenstellung und Liste. Hätte ich auch ungefähr so gelistet allerdings kenne ich eine von den Zeitschriften nich. Essen und Trinken war mir bis heute unbekannt. Muss mir das peinlich sein, ich als begnadeter Hobbykoch? ;)

    Danke für den Beitrag und weiter so mit deinem Blog.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | Trackback


Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Tags können Sie nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>